Urlaub in Griechenland (Neuste Alben) http://www.griechenlandurlaub.net Sun, 28 Feb 2021 07:43:52 +0100 Sun, 28 Feb 2021 07:43:52 +0100 http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Zenphoto RSS Generator <![CDATA[Polylimnio Wasserfälle (17 Bilder)]]> http://www.griechenlandurlaub.net/Peloponnes/Polylimnio/ Polylimnio Wasserfälle

Polylimnio Wasserfälle (17 Bilder)

Zu Besuch bei den Polylimnio Wasserfälle bei Kazarma im Sommer 2015.
Unserem Ausflug zur "Schlucht der vielen Seen". Entlang am Wasserlauf, vorbei an kleinen Wasserfällen, bis zum Ziel, einem Bad unterhalb des großen Wasserfalls.


Letzte Aktualisierung: 22.09.2018]]>
http://www.griechenlandurlaub.net/Peloponnes/Polylimnio/ Sun, 26 Jul 2015 13:45:00 +0200
<![CDATA[Neda Falls (39 Bilder)]]> http://www.griechenlandurlaub.net/Peloponnes/NedaFalls/ Neda Falls

Neda Falls (39 Bilder)

Die Neda ist ein kleiner Fluss im Westen des Peloponnes. Unterhalb des Dorfs Platania kann man die Wasserfälle bewundern. Dazu fährt man (am besten) zum "Barbalekon Tower" (ist ausgeschildert). Unterhalb des Turm beginnt eine Straße, die man mit einem tiefergelegten Wagen meiden sollte.

Unten angekommen geht es über eine alte Brücke über einen Trampelpfad zum unteren Wasserfall. Hier kann man die Terrassen hinter zum Fluss klettern (für Sportliche). Überquert man die kleine Brücke geht es zu einer kleinen Kapelle und zum oberen Wasserfall.


Letzte Aktualisierung: 22.09.2018]]>
http://www.griechenlandurlaub.net/Peloponnes/NedaFalls/ Mon, 29 Jul 2013 14:00:40 +0200
<![CDATA[Burg (23 Bilder)]]> http://www.griechenlandurlaub.net/Peloponnes/Mykene/Burg/ Burg

Burg (23 Bilder)


Letzte Aktualisierung: 22.09.2018]]>
http://www.griechenlandurlaub.net/Peloponnes/Mykene/Burg/ Sun, 11 Aug 2013 14:19:44 +0200
<![CDATA[Schatzhaus (5 Bilder)]]> http://www.griechenlandurlaub.net/Peloponnes/Mykene/Schatzhaus/ Schatzhaus

Schatzhaus (5 Bilder)


Letzte Aktualisierung: 22.09.2018]]>
http://www.griechenlandurlaub.net/Peloponnes/Mykene/Schatzhaus/ Sun, 11 Aug 2013 14:39:35 +0200
<![CDATA[Museum (18 Bilder)]]> http://www.griechenlandurlaub.net/Peloponnes/Mykene/Museum/ Museum

Museum (18 Bilder)


Letzte Aktualisierung: 22.09.2018]]>
http://www.griechenlandurlaub.net/Peloponnes/Mykene/Museum/ Sun, 11 Aug 2013 14:12:18 +0200
<![CDATA[Mykene (2 Bilder)]]> http://www.griechenlandurlaub.net/Peloponnes/Mykene/ Mykene

Mykene (2 Bilder)

Alles hat ein Ende, auch der Urlaub 2013 auf dem Peloponnes. Da unsere Fähre in diesem Jahr wieder um 23:59 Uhr fährt, haben wir uns dazu entschieden über Konrinth (inkl. des obligatotrischen Besuch des Kanals) zu fahren und einen Abstecher nach Mykene zu machen.
Von der Autobahn von Kalamata kommend auf eine gute Landstraße in Richtung Mykene, der Weg ist gut beschildert, alternativ geht der Weg auch Richtung Naphlio (unserer Heimweg-Abstecher 2012).
Nachdem man den Ort Mykene durchfahren hart (die Durchfahrtsstraße besteht großteils aus Tavernen) geht es hinaus zum Burghügel von Mykene.
Etwas unterhab des großen Parkplatz fährt man zunächst an einem kleinen Parkplatz direkt an der Straße vorbei, hier geht es zur Schatzkammer. Wir sind zunächst weiter nach oben gefahren. Die Eintrittskarten können an beiden Orten gelöst werden und gelten je für beide Bereiche. Der Preis (2013) pro Erwachsenen beträgt 8 Euro, für Kinder kostenlos.
Im Vergleich zu anderen eigentlich gut ausgebauten Ausgrabungsstätten wie z.B. Olympia gibt es in Mykene eine sehr gute "Besucherführung" eine große Anzahl von zweisprachigen Informationstafeln, passend zur am Eingang kostenlos erhältlichen Übersichtskarte durchnummeriert. Die Wege waren die absolute Überraschung. Das feste Schuhwerk (immer im Gepäck für Ausgrabungsstätten) boten guten Halt auf dem manchmal steilen Untergrund, allerdings kann man die meisten Wege als gute Fußwege bezeichnen, der Aufstieg oft auf Metalrosten mit Geländer. Ein Minus für alle die auf Kletter-Aktion wie in Mistra hoffen, ein Plus für die mit-Flip-Flops-durch-historischen-Staub-Fraktion.   
Für die "Background-Infos" haben wir uns einen speziellen Mykene-Führer am Eingang geholt, er beschreibt ebenfalls alle Stationen auf dem Rundweg, wenn auch mit abweichender Nummerierung.
Das Außengelände ist sehr interessant, Tafeln und Führer informieren super. Was wir leider nicht in voller Gänze sehen konnten, war der Abstieg zum tief im Berg liegende Brunnen, der Zugang ist zwar offen, aber nicht beleuchtet. So kamen wir (mit Kamerablitz) nur bis zur ersten Biegung – Das nächste mal ist die Taschenlampe im Gepäck.

Zurück am Eingang haben wir den Weg in Meseum angetreten und die (goldenen) Schätze vom Mykene bewundert. Zugang im Eintrittpreis inklusive.

Zum Abschluss ging es dann die Straße herunter zur Schatzkammer. Sehr eindruckvoll.
Aber auch hier ist die hintere Grabkammer (nicht zugänglich) unbeleutet, Taschenlampe nicht vergessen.

Zurück im Ort hat sich unsere Gefühl von der Ausgrabungsstätte bestätigt. Der Trend geht zum Bus-Tourismus (vom Hotel / Schiff / ... aus) es gibt Tempel für Massenfütterungen, kleine Tavenen für den individualtouristen sind zwar (noch) vorhanden, aber deutlich auf dem Rückzug.

Aber alles in allem ein gelungener Abstecher und eine absolute Besuchsempfehlung.
 


Letzte Aktualisierung: 22.09.2018]]>
http://www.griechenlandurlaub.net/Peloponnes/Mykene/ Sun, 11 Aug 2013 00:00:00 +0200
<![CDATA[Stadt (26 Bilder)]]> http://www.griechenlandurlaub.net/Peloponnes/Pylos/Stadt/ Stadt

Stadt (26 Bilder)


Letzte Aktualisierung: 22.09.2018]]>
http://www.griechenlandurlaub.net/Peloponnes/Pylos/Stadt/ Wed, 24 Aug 2011 00:00:00 +0200
<![CDATA[Bootstour (60 Bilder)]]> http://www.griechenlandurlaub.net/Peloponnes/Pylos/Bootstour/ Bootstour

Bootstour (60 Bilder)

Im Urlaub 2011 haben wir uns das erste Mal mit Pylos als eigentliches Ziel auseinander gestzt und haben die Buch von Navarino mit einer Bootstoor erkundet. Wir sind dabei mit dem Glasbodenboot gefahren, welches zunächst vorbei am Neo Kastro hin zu den eindrucksvollen Felsen am Eingang der Bucht gefahren ist, dann wurden über den Glasboden Reste aus der Seeschlacht gezeigt. Das Glasbodenboot macht (nur) einen Halt, beim russischen Denkmal zur Schlacht von Navarino. Danach kann vom Boot/Steg aus gebadet oder geschnorchelt werden (lohnt sich!). Zurück geht es vorbei an den Stränden an der Nordseite der Bucht, vorbei an der kleinen Insel in der Bucht mit seinem Denkmal.

Im Urlaub 2013 haben wir die Tour wiederholt, diesmal allerdings nicht mit dem Glasbodenboot, sondern mit einem kleineren Boot. Dieses kann (aufgrund der Größe) auch bei den anderen Denkmälern stoppen (Französisch & auf der Insel in der Mitte der Buch), Badestotpp war dann beim letzen Stopp bei der Insel in der Buchtmitte. Dafür entviel der Abstecher an den Stränden.

Beide Touren haben ihren Reiz, wann welches Boot fährt (bisher täglich 11 Uhr) hängt vom Tag ab und sollte ggf. vorab in Erfahrung gebracht werden, sofern eine spezielle Vorliebe vorliegt.


Letzte Aktualisierung: 22.09.2018]]>
http://www.griechenlandurlaub.net/Peloponnes/Pylos/Bootstour/ Wed, 24 Aug 2011 00:00:00 +0200
<![CDATA[Pylos (3 Bilder)]]> http://www.griechenlandurlaub.net/Peloponnes/Pylos/ Pylos

Pylos (3 Bilder)

Die Hafenstadt Pylos liegt an einem Berghang und ist, wenn man ihr heutiges Erscheinungsbild mit den in den älteren Reiseführern vergleicht, längst kein kleines Fischerdorf mehr. Pylos liegt in der Bucht von Navarino, bekann durch die größe Seeschlacht von 1827.

Am Rande der Stadt liegt das NeoKastro, die neue Burg von Pylos.

Pylos ist das Durchgangstor in Richtung Methoni und in den Tavernen kann man gut Essen, auch wenn das Essen teilweise stark touristisch geprägt ist.

 Im Urlaub 2011 haben wir uns das erste Mal mit Pylos als eigentliches Ziel auseinander gestzt und haben die Buch von Navarino mit einer Bootstoor erkundet.

Eindrucksvoll (von außen) ist auch die neue (bewachte) Golfplatz-Anlage, an der man auf dem Weg nach Pylos vorbei kommt, wobei ich mich frage, wer dort im Hochsommer das Eisen schwingt.


Letzte Aktualisierung: 22.09.2018]]>
http://www.griechenlandurlaub.net/Peloponnes/Pylos/ Wed, 24 Aug 2011 00:00:00 +0200
<![CDATA[Methoni (54 Bilder)]]> http://www.griechenlandurlaub.net/Peloponnes/Methoni/ Methoni

Methoni (54 Bilder)

Methoni liegt am südwestlichen Ende des Peloponnes. Wir waren 1999 und 2011 hier, um im weitläufigen Areal der alten Festungsanlage auf Entdeckungstour zu gehen.


Letzte Aktualisierung: 22.09.2018]]>
http://www.griechenlandurlaub.net/Peloponnes/Methoni/ Thu, 03 Jul 2014 17:18:40 +0200